Was ist Capoeira?

Capoeira ist Kampf, Tanz, Akrobatik, Musik und Rhythmus

Entstanden ist Capoeira bei den aus Afrika nach Brasilien verschleppten Sklaven. Weil sie ihre aus der Heimat mitgebrachten Kampf- und Verteidigungstechniken nicht weiter ausüben durften, tarnten sie sie kurzerhand als Tanz. Und konnten damit auch in der Unterdrückung ein Stück ihrer Identität bewahren.

Über Jahrhunderte hinweg war Capoeira in Brasilien verpönt. Sie galt als Beschäftigung der Sklaven und wurde später auch als schlagkräftige Technik von Straßengangs eingesetzt. Erst in den 1930er Jahren entstanden die ersten offiziellen Capoeira-Schulen. Mit dem Ende des Verbots begann die Verbreitung der Capoeira. Zuerst in Brasilien, dann in der ganzen Welt.

Für uns in der Capoeira Akademie Berlin ist Capoeira heute in erster Linie eine Form, miteinander zu spielen und Spaß zu haben. In der Roda geht jeder auf den Anderen ein, muss auf Unerwartetes reagieren und versucht selbst, den Gegenüber zu überraschen. Und natürlich ist Capoeira die schönste Art und Weise, Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit zu trainieren!

Capoeira Alegria Combat

Seit 2002 sind Uli & Nik mit der Capoeira Akademie Berlin am U-Bhf. Hermannplatz. Unsere Website für erwachsene Capoeiristas mit mehr Infos, Fotos, Videos und aktuellen Terminen und einem geschlossenen Mitglieder-Bereich findest du unter www.capoeira-berlin.de